Mittwoch, 13. November 2013

[Rezension] Sterbenswort von Siegfried Langer

Autor: Siegfried Langer
Verlag: List Taschenbuch
Seiten: 336
Format: Taschenbuch
Preis: 8,99€
Sprache: Deutsch
Genre: Thriller
ISBN: 978-3548610917









Kathrin Voss ist eine alleinerziehende Mutter einer kleinen Tochter namens Mia. Eines Tages fällt Kathrin auf, dass jemand während Ihrer Abwesenheit, in Ihrer Wohnung gewesen sein muss, denn Gegenstände befinden sich nicht mehr da, wo sie sonst liegen, das Bild im Flur hängt immer wieder schäg, aber Ihre Tochter bestreitet, dass Sie das war. Also wer ist derjenige. Ihr Exmann, Mias Vater, kommt auch nicht infrage, da der im Urlaub war zu der Zeit. Dann wird Mia auch noch von einem fremden Mann am Zaun des Kindergartens mehrfach angesprochen und als Sie den Namen erfährt, wie der Mann angeblich heißen soll, kommen alte Erinnerungen in Kathrin hoch. Sie wird mit  einer schlimmen Sache aus Ihrer Vergangenheit konfrontiert

Dieses Buch war für mich ein Thriller, wie er mir gefällt. Der Autor hält den Leser durch Zeitsprünge sehr an der Stange und man kann daher das Buch nicht aus der Hand legen, Spannung pur. Trotz das der Autor einem lange zappeln lässt, steigert sich die Spannung von Seite zu Seite. Die Geschichte wurde vom Autor richtig gut durchdacht und ausgepfeilt. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen. Ein Thriller gut für Zwischendurch, da der Text sehr gut und flüssig zu lesen ist.

Ein spannender Thriller für Zwischendurch, nur zu empfehlen.
Dieses Buch bekommt von mir:
Siegfried Langer, geboren 1966, stand unter anderem als Schauspieler auf der Bühne und vor der Kamera. Sterbenswort ist nach dem Erfolg von Vater, Mutter, Tod sein zweiterThriller bei List.



Kommentare:

  1. Hallo Franzi,

    mir hat das Buch und auch der Schreibstil sehr gut gefallen.Hast du Vater,Mutter ,Tod auch schon gelesen ?? Bei mir subt es noch.

    lg Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,

      ja das Buch hab ich auch schon gelesen... hier meine Rezension dazu :)
      http://franzisbuecherwelt.blogspot.de/2012/12/rezension-zu-vater-mutter-tod-von.html

      LG Franzii

      Löschen